LUNA VIII steht bereit, um lang gehegte Wünsche zu erfüllen


LUNA VIII dient der maritimen Traditionspflege und steht für Fahrten im Rahmen des Betreibervereins bereit, insbesondere für Klassikerregatten in der Ostsee und für sonstige maritime Veranstaltungen.


Dabei wird besonderen Wert auf traditionelles Yachtsegeln und traditionelle Seemannschaft gelegt. Um Mitsegeln zu können, sind aber keine Vorkenntnisse erforderlich, vom Junior bis zum Senior findet jeder seinen Platz auf LUNA VIII.


Bei der LUNA VIII handelt es sich um eine klassische historische Yacht. Der Aufwand zur Erhaltung solcher Schiffe ist außerordentlich hoch und in aller Regel von einzelnen Menschen nicht zu leisten. Das Schiff besteht im Wesentlichen aus Holz, das unter den bei uns herrschenden Witterungsbedingungen regelmäßig jährlich in der Winterpause überholt werden muss. Bei derartigen Fahrzeugen gilt nicht umsonst der (leider nur zu wahre) Spruch: 10 Stunden arbeiten, 1 Stunde segeln.

Um unter diesen Bedingungen die LUNA VIII erhalten und segeln zu können, wurde der Verein Freunde der 10mR-Yacht LUNA e.V. gegründet. Seinen Mitgliedern obliegt es in der Gemeinschaft, durch Arbeitseinsatz, Sach- und anderen Spenden, kurz gesagt durch persönliches Engagement jedweder Art, das Schiff zu erhalten und zu segeln.

Die LUNA VIII fährt als Sportboot mit maximal 12 Personen an Bord. Wer Interesse hat, mitzufahren, ist herzlich eingeladen, sich für das Schiff zu engagieren oder zunächst einmal auch nur die (ganz andere!) Seeluft an Bord eines wunderschönen Klassikers zu schnuppern. Sie werden sehen, dass der Umgang mit klassischen Yachten etwas ganz anderes ist als das Segeln moderner Schiffe.

Um diese Kunst nicht vollends in Vergessenheit geraten zu lassen, freuen wir uns über alle interessierten Mitmenschen. Sprechen Sie uns wegen Mitfahr- und Mitmachgelegenheiten an!


Eine klassische Langkiel-Yacht mit Pinnensteuerung wie Luna VIII ist in ihrem Segelverhalten und der Handhabung kaum mit heutigen Yachten vergleichbar: Wenden und Halsen bedürfen mehr Vorbereitung und Teamarbeit, Backstage müssen bedient und versetzt werden, das Reffen des Großsegels erfolgt über ein heute kaum noch gebräuchliches Schneckenreff usw.


Bei Tagestörns bekommen unsere Segler einen Einblick in diese Techniken, bei längeren Törns lernen Mitsegler Respekt und Verantwortung gegenüber den yachttechnischen Errungenschaften des vergangenen Jahrhunderts.


An jedem spannenden Segeltag bleibt genügend Zeit für Entspannung und Seemannsgarn, an kühlen Abenden auch am gemütlichen Ofen im Salon. Da LUNA VIII als Rennyacht konstruiert wurde, steht unter Deck weniger Platz zur Verfügung als bei mancher neueren Fahrtenyacht. Durch liebevolle Detaillösungen ist aber genügend Stauraum für Seesack und Co.


Bei Regatten wie German Classics in Laboe haben die wettkampfbegeisterten Vereinsmitglieder Gelegenheit, zusammen mit der Stammcrew um eine gute Platzierung kämpfen. Ein einzigartiges Rennerlebnis.


Bei Tagesfahrten wie Geburtstag, Betriebs- oder Familienausflug - ist Platz für maximal 9 Mitsegler plus Skipper.


Bei maritimen Veranstaltungen wie Hamburger Hafengeburtstag, Kieler Woche, Hansesail in Rostock oder Rumregatta in Flensburg können bis zu 11 Gäste mitsegeln.


Bei Wochen- und Wochenendtörns stehen insgesamt sieben Kojen zur Verfügung, vom geräumigen Doppelbett im Vorschiff bis hin zur gemütlichen Salonkoje.